Aktuelle Hygienemaßnahmen ab 01.10.2022

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Besucher/innen und Gäste!

 

Am Samstag, dem 1. Oktober 2022 sind neue Corona‐Regeln in Kraft getreten.

Sie erhalten nachfolgend die wichtigsten Informationen zum neuen Infektionsschutzgesetz und den sich daraus ergebenden Regelungen für das Robert-Koch-Krankenhaus Apolda.

Patientinnen und Patienten

Alle Patientinnen und Patienten sind verpflichtet, bei Betreten des Krankenhauses eine FFP2-Maske zu tragen.

Ausnahmen von der Maskenpflicht:

  • Aufenthalt im Patientenzimmer
  • Mahlzeiten
  • Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr
  • Medizinisches Attest
  • Gehörlosigkeit

Bei Infektionszeichen oder Verdacht auf eine COVID-Infektion…

  • melden Sie sich bitte telefonisch an unter der Rufnummer 03644-571900 (Notfallambulanz) oder der Zentrale 03644-570!
  • Betreten Sie bitte nicht unaufgefordert das Krankenhaus.

Vor Ort melden Sie sich bitte beim Personal der Schleuse oder am Empfang, insbesondere wenn Sie Infektzeichen haben, wie z.B.

  • Husten, Atemwegsinfektionen
  • Fieber
  • Durchfall/Erbrechen
  • Neue Hautausschläge
  • Riech- und Geschmacksstörungen

Sie erhalten dann weitere Instruktionen.

Kontakt zu einer COVID-positiven Person innerhalb der letzten 14 Tage?

Bitte informieren Sie das medizinische Personal

Testung auf SARS-CoV-2:

Eine Antigen-Schnelltest erhalten folgende Patientinnen und Patienten vor Aufnahme ins Krankenhaus:

  • vor stationärer Aufnahme, einschließlich Notfallpatienten
  • vor ambulanter OP
  • vor ambulanter Endoskopie
  • vor MRT- oder CT-Untersuchung

Ambulante Patientinnen und Patienten (Sprechstunde)

  • FFP2-Maskenpflicht
  • Ein Testnachweis ist bei asymptomatischen Patientinnen und Patienten nicht erforderlich.
  • Bitte verzichten Sie wenn möglich auf eine Begleitperson. Bei medizinischer Notwendigkeit ist eine Begleitperson erlaubt.

Besucherregelung

  • Pro Patient und pro Tag ist ein Besucher für max. 2 Stunden erlaubt.
  • Besuchszeiten sind täglich zwischen 15 und 17 Uhr.
  • Für alle Besuchenden besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske
  • Ausnahmen:
  • Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr,
  • Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können (Attest erforderlich)
  • gehörlose Menschen (+ Personen, die mit ihnen kommunizieren) während der Kommunikation.
  • Für alle Besuchenden gilt die 3G-Regel.

Alle nicht vollständig geimpften bzw. nicht genesenen Besucherinnen und Besucher müssen einen negativen Testnachweis aus einem zertifizierten Testzentrum vorlegen (AG-Test nicht älter als 24 h, PCR nicht älter als 48 h). Es erfolgen stichprobenartige Kontrollen am Eingang.

Bitte nutzen Sie dazu die Corona-Schnelltestzentren im Kreisgebiet.

https://weimarerland.de/de/corona-schnelltestzentren-im-kreisgebiet.html

Ausnahmen:

  • Betreten für einen unerheblichen Zeitraum ohne Kontakt zu Patienten
  • Personen in Ausübung hoheitlicher Befugnisse oder amtlicher Kontrollen
  • Kinder zwischen dem vollendeten 6. Lebensjahr und dem vollendeten 11. Lebensjahr, die mindestens eine Einzelimpfung gegen SARS-CoV-2 erhalten haben
  • Ein Besuch im Infektionsbereich ist nur in Ausnahmefällen nach ärztlicher Absprache unter strengen hygienischen Auflagen gestattet.
  • Der Besuch von sterbenden Patientinnen/Patienten ist nach telefonischer Rücksprache auch außerhalb der Besuchszeiten möglich.
  • Auch bei COVID-positiven Personen ist in diesem Fall ein Besuch unter strengen hygienischen Auflagen nach telefonischer Absprache möglich (FFP2-Maske, Kontaktreduktion auf Minimum, kürzeste Wege).

Väter sind zur Geburt zugelassen.

  • Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske

  • 3-G-Regel

Begleitpersonen

  • Begleitpersonen sind nur bei medizinischer Notwendigkeit erlaubt und auf eine Person beschränkt.

  • FFP2-Maske, 3-G-Regel

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.
 

Mit freundlichen Grüßen

Die Krankenhausleitung

Uwe Koch                    Dr. med. Martin Huber      
Geschäftsführer                    Ärztlicher Geschäftsführer