Aktuelle Informationen für unsere Patienten und Angehörige

Sehr geehrte Patienten und Angehörige!

Im Rahmen der schrittweisen Wiederaufnahme des Regelbetriebes sind wir als Krankenhaus verpflichtet, ein entsprechendes Hygienekonzept nachzuweisen, um Sicherheit und Nachverfolgbarkeit in Hinblick auf mögliche COVID-19-Erkrankungen zu gewährleisten. Dies ist erfolgt. Da die Wiederaufnahme des „Normalbetriebes“ auch den Zugang für Patienten und Besucher lockert, ist ein neues Zugangskonzept erarbeitet worden.

Künftig muss jeder Patient und Besucher einen Fragebogen im Eingangsbereich ausfüllen. Auf diesem müssen die Personalien angegeben werden, um eine mögliche Infektionskette nachverfolgen zu können.

Die Vollständigkeit dieses Fragebogens wird am Empfang überprüft. Nur mit vollständig ausgefülltem Schein darf das Krankenhaus betreten werden. Patienten und Besucher geben den Schein dann an entsprechender Zielstation ab.

Die Besuchszeit ist täglich von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Erlaubt ist ein zu registrierender Besucher pro Patient pro Tag für maximal zwei Stunden (Ausnahmen nach telefonischer Absprache mit dem Stationspersonal).

Besuche sind generell unzulässig:

  • für Personen unter 16 Jahren und
  • für Personen mit Atemwegsinfektionen.
  • Ebenfalls unzulässig sind Besucher aus Einrichtungen oder besonderen Wohnformen für Menschen mit Behinderungen, in denen ein aktuelles und aktives SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen vorliegt.

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften dürfen die werdenden Väter ab Montag, dem 15.06.2020, nicht nur wie gewohnt bei der Geburt im Kreißsaal, sondern auch beim notwendigen Kaiserschnitt im OP anwesend sein. Ebenfalls sind Besuche in der Wochenstation zu den derzeit festgelegten Besuchszeiten erlaubt. Unsere Familienzimmer sind wieder geöffnet.

Ab 17.06.2020 (um 17:00 Uhr und um 18:00 Uhr) finden wieder die beliebten Kreißsaal- Infoabende statt. Aufgrund der hohen Nachfragen werden diese mit begrenzter Teilnehmeranzahl durchgeführt. Hier ist eine Voranmeldung per E-Mail „sek.gyn@rkk-apolda.de“ notwendig. Vorab können Sie den »Fragebogen zum Risiko einer Covid 19 Erkrankung« ausfüllen und ins Krankenhaus mitbringen. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, kann der Schein selbstverständlich auch bei der Ankunft im Krankenhaus ausgefüllt werden.

Link zum »Formular zum Risiko einer Covid 19 Erkrankung«: www.rkk-apolda.de/fileadmin/user_upload/Patientenfragebogen_covid_19.pdf

In Notfällen sind unsere Mitarbeiter der Notfallambulanz rund um die Uhr für Sie da.

Dies trifft jedoch nicht bei Erkältungserscheinungen wie Husten, Fieber, Kopfschmerzen usw. zu. Sollten Sie solche Symptome entwickeln, melden Sie sich

telefonisch bei Ihrem Hausarzt bzw.

bei dem Kassenärztlichen Notdienst unter der Tel.-Nr. 116 117.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Die Krankenhausleitung der Robert-Koch-Krankenhaus Apolda GmbH