Herzkissen – Idee, Sinn und Zweck

Schwester Ilona, Schwester Annett und Schwester Manuela nähen in ihrer Freizeit Herzkissen für unsere Patientinnen

Nancy Friis-Jensen, eine dänische Krankenschwester, brachte die Idee dieser speziellen Kissen für Brustkrebspatientinnen im Jahre 2006 aus Amerika mit. Sie rief das Heart Pillow Projekt ins Leben, entwickelte den Schnitt und begann, die Idee »Herzkissen für Brustkrebspatientinnen – verschenkt von Herz zu Herz« zu verteilen.

Das Kissen hat die Form eines Herzens mit verlängerten »Ohren« und wird von Brustkrebspatentinnen unter den Arm getragen.

Es lindert Narbenschmerzen und Lymphschwellungen oder Druck unter dem Arm. Das Herzkissen erleichtert das Liegen und gibt einen gewissen Schutz bei plötzlichen Bewegungen oder Stößen, wie sie beim Husten oder im Alltag auftreten können. Auch kann es z.B. im Auto unter dem Gurt getragen werden.

Aber auch der emotionale Aspekt ist uns wichtig - »Es geht ein Herz von Herz zu Herz« - und soll auch ein wenig Trost und Kraft von Frau zu Frau spenden.

Diese Herzkissen werden ausschließlich ehrenamtlich und aus gespendeten Materialien hergestellt.

Unser Team der Frauenklinik unterstützt dieses Projekt »Herkissen in Deutschland«.­